CRANIOSAKRALE
THERAPIE

WIRBELEXTENSIONS-
MASSAGE NACH BREUSS

HOMÖOPATHIE

BACHBLÜTEN - THERAPIE

SCHÜSSLER SALZE



Die vielfältigen Therapiemöglichkeiten sind gut miteinander kombinierbar.

Homöopathie – Was ist das?

SIMILA SIMILIBUS CURENTUR – ÄHNLICHES WIRD DURCH ÄHNLICHES GEHEILT

Grundsatz der Homöopathie nach Dr. Samuel Hahnemann

BEDEUTUNG: Symptome, die bei einem gesunden Menschen durch eine bestimmte Substanz hervorgerufen werden, können durch Einnahme eben dieser Substanz in homöopathischer Form geheilt werden, wenn sie bei einem erkrankten Menschen
auftreten.

EINFACHES BEISPIEL: Jeder kennt die unangenehmen Nebenerscheinungen beim Zwiebelschälen. Die Augen brennen, Tränen kullern, die Nase läuft – eine Erkältung, die genau mit diesen Symptomen verläuft, wäre in der Homöopathie eines der Leitsymptome für Allium cepa, die Küchenzwiebel.

 

HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG

In einem ausführlichen Gespräch – Anamnese – wird Ihre persönliche Krankengeschichte erhoben. Das sind aktuelle und zurückliegende Beschwerden, familiär häufig auftretende Erkrankungen, berufliche und private Situation. Aus diesen Aspekten und Symptomen wird dann ein individuelles, nur auf Sie zutreffendes, homöopathisches Arzneimittel ausgewählt. Aufgrund der detaillierten Analyse wird der gesamte Organismus in die Heilung einbezogen. Das gilt für akute, aber auch für chronische Erkrankungen.

ICH FREUE MICH, SIEAUF DEM WEG ZUM „GESUND SEIN“ BEGLEITEN ZU DÜRFEN.